Distomo Trauernde und Tonscherbe des Exekias 2017

Am Vormittag des 10. Juni, Eröffnungstag der documenta 14 in Kassel und Jahrestag eines Massakers von SS-Truppen im griechischen Dorf Distomo im Jahr 1944, hat die documenta gruppe griechenland kassel Aktionen des Erinnerns und Anmahnens in der Innenstadt durchgeführt. Am Vorabend lief im Philipp Scheidemann-Haus der Film „Ein Lied für Argyris“, ein dramatisches, dokumentierendes Portrait eines Überlebenden, Argyris Sfountouris, der nach Kassel angereist war.

Am frühen Abend des 10. Juni waren die Teilnehmer Gäste im Parlament der Körper der documenta, einem öffentlichem Forum, wo Tag für Tag Fragen der Diskriminierung, Rechtlosigkeit, Gewalt oder Verarmung in unterschiedlichen Kommunikationsformen verhandelt werden.

In dem Gespräch zwischen Argyris Sfountouris und der Journalistin und Performerin Margarita Sfoumou ging es um die Wahrheit über Distomo, die symbolischen und materiellen „Gesten“ der Politik, das fehlende Eingeständnis deutscher Täterschaft, und um den Mut, trotz des unsäglichen Leids nach so vielen Jahren weiterhin an einen Prozeß der Versöhnung und Wiedergutmachung zu glauben. So sinngemäß die abschließenden, vorsichtigen Worte von Argyris Sfountouris zu den zahlreichen Zuhörern im Parlament der Körper.
Nähere Informationen unter AK-Distomo

erinnerung als widerstand documenta gruppe griechenland kassel 10.6.17
links sitzend Argyris Sfountouris

 

 

Bilder für Griechenland
Kleinformatige Bilder zu Mythen, Geschichte und Architektur Griechenlands entstanden im Sommer 2016 und wurden als Kunstpostkarten 1:1 im Offsetdruck reproduziert.
Erfolgreich verlief die erste Präsentation der Bilder am 10.12.2016 im RAUMfürMUSIK in Saarbrücken. Spenden und Einnahmen wurden für die Solidaritäts-Klinik in Thessaloniki gesammelt.

Am 20.12.2016 präsentierte ich in einer Veranstaltung der Kunstgesellschaft die Bilder für Griechenland im Club Voltaire in Frankfurt am Main, mit anschließender Diskussion und es gab weitere Spenden.


Ariadnes alter Tanzplatz

   
Ikaros u. Otto Lilienthal Apollo-Tempel Korinth
   
Kykladen Esel auf Karpathos
   
Läufer Tanzende
   
Geflohene u. Marmor-Idole Distomo u. Parnass
   
Hoffnung für Sisyphos Aufertstehung aus der Hölle
   
Kloster auf Amorgos Trauernde

 

 

Ausstellung in der Provence 2017

Vom 29. Mai bis zum 28. Juni findet in Carpentras (Dep. Vaucluse) ein festival d’art contemporain statt. Die Vernissage war am 2. Juni in der neoklassizistischen Kirche Chapelle du Collègue. Zu dieser Ausstellung wurde ich neben vier weiteren Künstlern eingeladen. Mein Beitrag: eine grosse Arbeit (340x185cm), zwei mittlere und 12 kleine Formate erzählen vom
Mont Ventoux.

kleine Formate  
   
Mont Ventoux N O S W M. V. St. Victoire Euklid
   
Mont Ventoux u. Kandinsky M. V. Westen Osten Lotus
   
mittlere Formate  
   
Mont Ventoux blau Mont Ventoux gelb


 


 

Letzte Austellungen:
Foyer de l'art concret Saarbrücken 2016
Mysterium der Berge Johanneskirche Saarbrücken
Zitadelle des Ichs in "Heldenmythen – Heldentaten – Heldentod" im Saarländischen Künstlerhaus Saarbrücken im Jahr 2015.


Patagonien diaphan, 75,6cm x 34,9cm

 

Im KuBa, Kulturbahnhof in Saarbrücken wurde im Juni 2015 die Ausstellung Glaube, Liebe, Hoffnung - Spuren der Transzendenz in der regionalen Gegenwartskunst gezeigt.

 

 

Auf meiner aktualisierten Home-Page sind folgende Werkgruppen neu eingestellt worden:
altes welt-bild - Mysterium der Berge - Sonnenbilder -
Elemente - Kleine Märchen - le bien et le mal - Paradiesbilder

 

Saarländischer Landtag 2013

altes welt-bild
altes welt-bild, 400 x 164 cm 2012

 

 

   

Mehr und anderes zu meiner Arbeit siehe im Künstlerlexikon Saar.


Letzte Veröffentlichungen

Till Neu: am anfang war ein ort. – altes welt bild. - alte bilder und altes welt-bild.-
miniaturen zum alten welt-bild. Alle Texte in: Katalog altes welt-bild
(Hg. Hans Ley, Saarländischer Landtag, Saarbrücken 2013)

Till Neu: Alleingang in der Natur - Grenzen des Ichs, in: Opus, Heft 25, S.44-45, Saarbrücken 2011

Till Neu: Selbstäußerung - widerständige Energie. In: Jan Peter Thorbecke - Aus meinem Leben. Hg. Christoph Bauer, Städtisches Museum Singen, 2011

Till Neu: Gui Bonsiepe – Historischer Außenseiter in der Totalität des Design, in: Opus Heft 101, 2010, S. 34-35.
Till Neu: Ohne Titel: Ullrich Kerker, Quergänge, Saarbrücken 2010

Till Neu: Masken für den Tanz – Masken gegen alles, Opus Heft 17, 2010, Seite 34-35.

   
 
   
start :: aktuelles :: werkgruppen :: ausstellungen :: kunst und lehre :: bibliographie :: biographie :: links :: kontakt
© 2007 Till Neu :: Alle Rechte vorbehalten